Prosa

Turtle_All_Icons_Isa_2_Icon_Prosa.png

Wir denken in Narrativen, das Hauptnarrativ: unser eigenes Leben mit uns als Protagonist*in.  Aber wir schreiben auch Geschichten über unser Leben hinaus, in andere Leben hinein, aus fremden Perspektiven unserer wilden Fantasie.

Asphalt Crumbs

Asphalt Crumbs

"Some wait for the bus, some for their children, others for dinner. Recently, we've been waiting for a virus because the kids don't come anymore and we don't sit at the bus stop to wait for a bus. We are not allowed to do that anymore."

Asphaltkrümel

Asphaltkrümel

"Manche warten auf den Bus, manche auf ihre Kinder, andere auf das Abendessen. Seit kurzem warten wir auf einen Virus, weil die Kinder nicht mehr kommen und wir auch nicht mehr an der Bushaltestelle sitzen, um auf einen Bus zu warten. Das dürfen wir nicht mehr."

Lichtspiel

Lichtspiel

"Gegenüber starrte ihn das leere, helle Zimmer an, als bestünde es aus Scheinwerfern, die sich auf ihn gerichtet hatten. Fast vorwurfsvoll, ja verachtend, schienen sie ihn anzugaffen, ihn zu entblößen, wie er da saß im Halbdunkeln."

Mis en (Mis)Place

Mis en (Mis)Place

"Als stillgelegte Denkfähigkeit, als konsumgedachte Einfalt, als „Cogito, ergo dumm!“, and als wegzurationalisierende Ambiguität. Der Kulturmensch ist mehr Schein denn heilig, wäre mehr denn scheinheilig ohne die Herdentreiberei seiner Meinungsbildung. "

Dinge, die singen

Dinge, die singen

Wo ist die Jugend? Sie ist ein Pappschild, auf das Planeten mit Acrylfarbe gemalt sind. Die Farbe läuft im leichten Nieselregen langsam runter und alle freuen sich, weil die Planeten auf den Pappschildern weinen und das sei schließlich der Grund für das Stehen und Gehen mit Pappschildern.