top of page
Suche

"Behind the Scenes": Rückblick auf unser Release Event 2022

Dieses Jahr war besonders für uns: Wir durften unser drittes Issue veröffentlichen – doch nicht nur das. Wir durften es bei unserem zweitägigen Release Event vorstellen und rausbringen, euch daraus vorlesen und den Menschen hinter der Kunst näher bringen. Wir sind unglaublich stolz und glücklich und wollten euch "behind the scenes" nochmal ganz persönlich daran teilhaben lassen: Pia blickt zurück auf zwei ereignisreiche, schöne, aber auch anstrengende Tage.


Freitag, 22. Juli 2022. Der Start eines erfolgreichen Release Events. Obwohl die Aufbauarbeiten für das Orgateam bereits am Mittwoch startete und die Organisation des Events mehrere Wochen und Monate zuvor bereits im vollen Gange waren, öffneten sich die Türen des Pixel am Rindermarkt in der schönen Münchener Innenstadt, nahe des Viktualienmarkts am Freitagabend um 18 Uhr für Besucher:innen, Mitwirkende, Freunde und Familie.





So viele Emotionen verspürten wir alle an diesem Abend – wir hatten ja noch nie eine so große Ausstellung plus Feier für unser Magazin auf die Beine gestellt… da hat sich Lara (unsere Chefredakteurin) doch so einiges vorgenommen und alle haben wir voll Enthusiasmus und Energie mitgezogen. Da ich das jüngste Mitglied des turtle magazines bin, war ich fein raus mit großen verantwortungsvollen Aufgaben und lediglich mit Jasmine für die Bar, sowie für die zoom Übertragung zuständig (was mir mehr schlecht als recht gelang, da ich nicht sehr technikaffin bin ;)).


Die Vorlesungen, die am Freitag stattfanden waren alle hervorragend und die Schriftsteller:innen haben eine sehr gute Performance abgeliefert. Den wilden Applaus hörte man bis oben im Ausstellungsraum (die Pixelräumlichkeit unterteilt sich in oben – Bar und Ausstellung – und unten, wo die Vorlesungen ausgetragen wurden).

Der eigentliche Wohlfühlort jedoch war draußen. Bequeme Sitzmöglichkeiten und Bierkästen luden zum Entspannen ein und anstatt meiner Tätigkeit als Barkeeperin und Verkäuferin unseres Magazins nachzugehen, fand man mich meistens draußen auf einen Ratsch mit den vielen unterschiedlichen Menschen, die unser Event besuchten. Bei guter Musik, sympathischer Gesellschaft und kühlen Getränken ließ sich das Leben schon ziemlich gut aushalten.





Da wir uns bei den Vorbereitungsarbeiten auch ein paar ruhige Minuten draußen auf den Stühlen gegönnt haben und schon mal mit ein paar Bierchen und Hummusfladenbroten vorgelegt haben, konnten wir auch Bekanntschaft mit dem nebenan ansässigen Plattenladen machen. Wunderbar sympathische Typen, mit viel Durst und coolen DJ skills im Peto. Das waren wohl die eigentlichen Stars des Abends, denn da unsere Band für Freitag krankheitsbedingt absagen musste, übernahmen die Herren von nebenan freundlicherweise und ohne Probleme das DJ Pult und los ging die Party und die Party ging ab. Bis tief in die Nacht hinein.





Im Rückblick kann ich nur sagen, dass es ein grandioser Start eines erfolgreichen Wochenendes war und ich diese Erfahrung nicht missen möchte.

In diesem Sinne einen großen Dank an alle Mitwirkenden, Kunstschaffenden und Freunde, die wirklich alles gegeben haben und dem Team und dem Event mit viel Unterstützung, Liebe und Energie beistanden.

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page