Kritische Gedanken

Turtle_All_Icons_Isa_2_Icon_kritische ge

Hinter dieser kryptischen Kategoriebetitelung verstecken sich (Buch-)Rezensionen, Kritiken an Kunst, Kultur und Gesellschaft. Diese Kategorie ist die Schnittstelle von der Welt da draußen und dem Wort. Essays – wie man im englischsprachigen Raum sagt

– in jeder Form und Farbe.

MacGabhann_How to be Nowhere.jpg
Lesen

"An Artist’s Love Story": An Interview with Robert De Domenici

"In the fifth-floor restaurant of Waterstones, Piccadilly Circus, we talk for three hours, and in the process cook up a conception of the actor’s identity: the delicious smells of Italian cuisine, a large slice of Jack Nicholson's smile, some intellectual Hollywood nostalgia, and a pinch of Soho’s flashing lights beneath the rain."

MacGabhann_How to be Nowhere.jpg

Outfits. Gedichte (von Heike Fröhlich und Ricarda Kiel) – Feminismus oder écriture féminine ?

Outfits ist feministisch, bild- und sprach gewalt[tät]ig, erreicht jedoch nicht ein Auflösen der Strukturen, ein Entfernen und eine Entstereotypisieren von Sprache oder auch „weiblichem“ Schreiben – kurz: die dekonstruktivistischen Ziele der écriture féminine. Dafür aber einiges anderes. Dies ist ein kurzes Review über den Gedichtband.

MacGabhann_How to be Nowhere.jpg

Zwischen Pornographie und Philosophie -
Houellebecqs "Elementarteilchen"

"In seinem Roman Elementarteilchen (OT: Les Particules élémentaire) verfolgt Michel Houellebecq das außerordentlich fragwürdige Ziel eine „auch nur annähernd vollstände Studie der Menschheit“ (108) darzulegen."

MacGabhann_How to be Nowhere.jpg